Aktuelles:  Sammelbox für Althandys "Weltladen unterstützt Handy-Aktion Baden-Württemberg"     ++    Info-Veranstaltung „BuKi-Hilfe für Osteuropa e. V.    ++    Mitglieder-Versammlung des Weltladens Biberach e. V. zieht positive Bilanz    ++    Längere Öffnungszeiten im Dezember    ++    Kinder im Roma-Slum - trotz Chance, chancenlos?    ++    Jahresausflug der Weltladen-MitarbeiterInnen    ++    Start der interkulturellen Wochen in Biberach    ++    Abschluss der Kampagne „Was wäre wenn….“    ++    Besuch der Grünen am 16.08.2017 im Weltladen Biberach    ++    Weltladen BC auf dem interkulturellen Markt am 15.09.17    ++    Faire Woche vom 15.-29.09.17 mit dem Weltladen Biberach    ++    Faire Woche vom 15.-29.09.17 mit dem Weltladen Biberach    ++    Besuch der Grünen am 16.08.17 im Weltladen    ++    Grünen Sprecherin Agnieszka Brugger am 16.08.17 zu Gast im Weltladen Biberach    ++    Mit den Grünen über Friedenspolitik diskutieren am 16.08.2017 18:00 Uhr im Pedi Biberach    ++    


Weltladen Biberach e.V.
Schadenhofstraße 11
88400 Biberach
Tel.: 07351-139 20
info@weltladen-bc.de


 

 


Aktuelles


Untitled Document easyNews

Sammelbox für Althandys "Weltladen unterstützt Handy-Aktion Baden-Württemberg"
Geschrieben von Hilmar Tannert am 06.01.2018 um 23:19
Gebrauchte Handys sind zu schade zum Wegwerfen und enthalten wertvolle Rohstoffe wie Gold, Silber und Kupfer. Vielen Handynutzern sind die globalen Zusammenhänge in der Handyproduktion und deren Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft jedoch wenig bewusst.
Mit einem Teil des Erlöses aus Weiterverwendung und Recycling der Althandys werden folgende Projekte gefördert:
- ein Ausbildungsprojekt in Äthiopien (Weltdienst des Ev. Jugendwerks in Württ.)
- landwirtschaftliche Maßnahmen gegen Dürreperioden in Ost-Uganda (Aktion Hoffnung)
- Gesundheitsprojekte im Ost-Kongo (Deutsches Institut für Ärztliche Mission)
Der Weltladen Biberach beteiligt sich schon seit zwei Jahren an dieser Aktion und hat in dieser Zeit fast 500 Altgeräte an das Handysammelcenter geschickt. Dadurch konnten ca. 14 g Gold, 88 g Silber und 5.300 g Kupfer in den Wertstoffkreislauf zurück geführt werden.
Machen Sie mit und werfen Sie nicht mehr genutzte Mobiltelefone in die Sammelbox im Laden.
Weitere Informationen unter: www.handy-aktion.de


( | )

Info-Veranstaltung „BuKi-Hilfe für Osteuropa e. V.
Geschrieben von Hilmar Tannert am 21.11.2017 um 19:41
Auf Einladung des Weltladens Biberach sprach Stefan Zell, Bad Saulgau, als Vorsitzender der „BuKi-Hilfe für Osteuropa e. V.“ vor einem interessierten Publikum im Gemeindehaus St. Martin, Biberach. Nach einleitenden Worten von Dr. Susanne Barth, Vorsitzende des Weltladens Biberach e. V., berichtete Stefan Zell von der Arbeit mit Kindern in Roma-Slums. Das Engagement der BuKi-Hilfe umfasst den beschaulichen Ort Cidreag, im Nordwesten Rumäniens, nahe der Grenze zur Ukraine. Dort leben Roma-Familien in bitterer Armut – unter der vor allem die Kinder leiden. Die BuKi-Hilfe unterstützt seit 2008 die Familien dort und seit 2011 ist im BuKi-Haus, eine Betreuungsstätte für Roma-Kinder etabliert. Die Kinder erfahren dort Anleitung und Hilfe in vier verschiedenen Schwerpunkten. Dies sind die Bereiche: Hygiene und Gesundheit, Ernährung, Bildung und lebensnahe Praxistätigkeiten. Voraussetzung für eine Aufnahme in das BuKi-Haus ist ein regelmäßiger Schulbesuch. Bedingt durch die große Not ist es durchaus üblich, dass Kinder bereits in der Landwirtschaft arbeiten, um so der Familie ein Überleben zu ermöglichen. Bis zu 7 Mitarbeiter/innen kümmern sich um die Kinder im BuKi-Haus. Trotz der schwierigen Mitarbeitersuche ist es im letzten Jahr gelungen, neben einem Sommerfest für die Bewohner des Ortes, auch ein Kinderferien-Programm für vier Wochen auf die Beine zu stellen. Aus Cidreag und den umgebenden Orten haben 350 Kinder mit sehr viel Freude und Begeisterung an den vielfältigen Angeboten teilgenommen.
Stefan Zell zeigte in den Bildern aus Cidreag, wie schwierig für die Roma-Kinder ein “Ankommen“ in der jetzigen Zeit ist: große Familien leben in einem Raum der lediglich mit zwei Betten ausgestattet ist. Es fehlen Tisch, Stühle, Schränke… Beeindruckend sind für ihn und die anderen Vereinsmitglieder bei ihren Besuchen in Cidreag vor allem die Lebensfreude der dort lebenden Kinder. Dies ermutige sie, immer wieder auf Spender- und Sponsorensuche zu gehen. Für 2018 ist es auch geplant, den beliebten „Smartie-Adventskalender“ aufleben zu lassen.
( | )

Mitglieder-Versammlung des Weltladens Biberach e. V. zieht positive Bilanz
Geschrieben von Hilmar Tannert am 09.11.2017 um 22:56
Bei seiner diesjährigen Mitglieder-Versammlung des Weltladens Biberach e. V. am 25.10.2017,konnte die Vorsitzende, Dr. Susanne Barth, neben interessierten Vereinsmitgliedern auch Erwin Wiest, Vorsitzender des Fördervereins „Piela-Bilanga“ begrüßen. Erwin Wiest berichtete über die Arbeit des Vereins in den vergangenen 35 Jahren. Dies konnte er sehr anschaulich anhand von Bildmaterial aus Burkina Faso belegen. Einen breiten Raum nahm die Information über die Mangos aus Burkina Faso ein. Diese leckere Frucht wird jährlich einmal (meist im Mai) in Biberach und Umgebung verkauft und findet dort viele Liebhaber und Liebhaberinnen. Bedauerlicherweise konnte dieses Jahr aus organisatorischen Gründen kein Verkauf stattfinden. Die Vorfreude auf 2018 ist da!
In ihrem Rechenschaftsbericht konnte Susanne Barth auf eine Vielzahl an Veranstaltungen hinweisen. Fortbildungen für MitarbeiterInnen und die Teilnahme an verschiedenen Aktionen in Biberach, z. B. Teilnahme an der SZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ und die Beteiligung am Europäischen Weltladentag, wie Teilnahme am interkulturellen Markt. Im September konnten den Kandidaten für den Bundestag eine stattliche Anzahl von Postkarten mit Kundenwünschen für den fairen Umgang mit Menschen, in der Umwelt und im Handel überreicht werden.
Die stellvertretende Vorsitzende, Dr. Pascale Pouzet, berichtete in ihrem Rechenschaftsbericht über die Arbeit des Beirates, der sich in vielen Sitzungen Gedanken um den Fortbestand des Vereins und des Weltladens gemacht hat.
Der abschließende Finanzbericht, vorgetragen von Gisela Oesterlein, trug zur allgemeinen Zufriedenheit unter den Vereinsmitgliedern bei. Vorstand, Beirat und Schatzmeister wurden einstimmig entlastet.
Neben einer Satzungsänderung wies Susanne Barth noch darauf hin, dass im nächsten Jahr die Stadt Biberach das Siegel als Fair Trade Town erneuern muss. Der Weltladen Biberach e. V. wird sein möglichstes tun, damit dies wieder gelingt.
( | )

Längere Öffnungszeiten im Dezember
Geschrieben von Hilmar Tannert am 02.11.2017 um 11:24
Der Weltladen Biberach hat für seine Kundschaft im Dezember 2018 längere Öffnungszeiten. Ab Montag, den 27.11. und alle Montage im Dezember ist der Weltladen schon 9:00 Uhr geöffnet. Im Dezember ist der Weltladen an allen Advents-Samstagen bis 16:00 Uhr geöffnet.
( | )

Kinder im Roma-Slum - trotz Chance, chancenlos?
Geschrieben von Hilmar Tannert am 14.10.2017 um 23:25
Vortrag über das BuKi Haus in Rumänien
Der Weltladen Biberach lädt am Donnerstag, 16.11.2017, 19:30 Uhr zu einem interessanten Vortrag, in den kleinen Saal im Gemeindehaus St. Martin ein. Der Referent, Herr Stefan Zell ist 1. Vorsitzender von BuKi. Der in Bad Saulgau ansässige Verein BuKi - Hilfe für Kinder in Osteuropa e.V. unterstützt in Cidreag, einer beschaulichen Gemeinde im Nordwesten Rumäniens, in bitterer Armut lebende Roma-Familien. Die seit 2008 im Roma-Viertel tätige Initiative unterhält vor Ort eine Kinder- Betreuungsstätte, das BuKi-Haus. Neben der pädagogischen Förderung bietet BuKi ein ganzes Paket an Hilfsmaßnahmen an, um so die Spirale der Armut für die Kinder und deren Familien zu unterbrechen. Mit dem Vortrag erhalten Sie Einblick in einen sozialen Brennpunkt am Rande Europas, es wird verdeutlicht mit welchen Herausforderungen die Arbeit vor Ort konfrontiert ist und welche Lichtblicke sich durch die Arbeit eröffnen. Der Vortrag dauert etwa 30 bis 40 Minuten und anschließend ist Gelegenheit zur Diskussion. Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen.
( | )

Jahresausflug der Weltladen-MitarbeiterInnen
Geschrieben von Hilmar Tannert am 17.09.2017 um 13:28
Das diesjährige Ziel der Weltladen-MitarbeiterInnen war die ehemalige Reichsstadt Memmingen. Trotz durchwachsener Wetterprognose starteten am 9. September 15 gut gelaunte Damen mit dem Linienbus nach Memmingen. Dort wurden sie von der Stadtführerin – Frau Rogg – in die Geschichte der Stadt Memmingen eingeführt. Auf verschlungenen Wegen ging es durch Memmingen – auf den Spuren von früheren Handeltreibenden, Bauern und Handwerkern. Viel Wissenswertes über Arme und Reiche in früheren Zeiten erfuhr die Gruppe. Auch der neu renovierte Martinskirche wurde ein Besuch abgestattet. Nach der Mittagspause stand ein Besuch im Weltladen Memmingen an. Die Geschäftsführerin – Frau Beer – nahm sich Zeit für uns und beant-wortete viele Fragen zu Kundenfrequenz, Einkaufsverhalten, Produktauswahl, Ladengestaltung und Mitarbeiterwerbung. Die Rückfahrt wurde nach einer ausgiebigen Kaffeepause angetreten mit dem Resümee, dass sich der Besuch in Memmingen wirklich gelohnt hat.

( | )

Start der interkulturellen Wochen in Biberach
Geschrieben von Hilmar Tannert am 17.09.2017 um 13:28
Selbstverständlich war auch der Weltladen präsent auf dem Biberacher Marktplatz beim Start der Interkulturellen Wochen am Freitag, 15. September. Häppchen mit diversen Brotaufstrichen und Weine aus dem Weltladen wurden neben Gesprächen, Begegnungen und Informationen den Besuchern angeboten. Bis in die Nacht hinein herrschte reges Treiben und großes Interesse an Stand des Biberacher Weltladens.

( | )

Abschluss der Kampagne „Was wäre wenn….“
Geschrieben von Hilmar Tannert am 17.09.2017 um 13:27
Der Weltladen Dachverband und das Forum Fairer Handel hatten im Mai zum ‚Europäischen Weltladentag‘ aufgerufen, sich in den Bundestags-wahlkampf einzuschalten. MitarbeiterInnen des Weltladens Biberach haben in den vergangenen Monaten immer wieder Kunden angeregt, ihre Wünsche, Visionen und Vorstellungen den Kandidaten gegenüber zu äußern.
Zur besseren Verwirklichung kamen drei Postkarten mit Forderungen zum Einsatz, z. B. wird eine bäuerliche Landwirtschaft eingefordert, die alle Menschen ernährt. Ein weiterer Themenschwerpunkt war die Forderung, dass es weltweit faire Arbeitsbedingungen geben muss. Außerdem wurde der Schwerpunkt angesprochen, dass ein menschen-würdiger Umgang mit Allen unabdingbar ist.
Im Rahmen des Bundestagswahlkampf überreichten Mitarbeiterinnen des Weltladens die unterschriebenen – und teilweise ergänzten – Postkarten der Weltladen-Kunden an die Kandidaten, mit der Bitte, sich der angesprochenen Problemfelder anzunehmen.










( | )

Besuch der Grünen am 16.08.2017 im Weltladen Biberach
Geschrieben von Hilmar Tannert am 20.08.2017 um 22:30
Am 16. August war die Sprecherin für Sicherheitspolitik und Abrüstung sowie Obfrau im Verteidigungsausschuss der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen Agnieszka Brugger zu Besuch in Biberach (rechts). Auf dem Foto ist sie zusammen mit der 1. Vorsitzenden des Weltladens Biberach Dr. Susanne Barth (links) und der Mitarbeiterin Marie-Luise Krey (mitte). Im Vordergrund die Bundestagskandidatin der Grünen für den Kreis Biberach Anja Reinalter.

( | )

Weltladen BC auf dem interkulturellen Markt am 15.09.17
Geschrieben von Hilmar Tannert am 20.08.2017 um 22:42
Der Weltladen Biberach beteiligt sich mit einem Stand am interkulturellen Markt der Stadt Biberach, mit einem Stand auf dem Marktplatz. Die Mitarbeiter des Weltladens würden sich über zahlreiche Gäste und Kunden am Freitag, den 15.09.17 freuen.
( | )

Seiten: 1 2


 

 

 

 

 

 


 



Copyright© 2018 Weltladen Biberach